Impressum
Home   Ballongalerie 1   Ballongalerie 2   ballongalerie 3   ballongalerie 4   Links    
 

Alpenüberquerung am 27. Januar 2010


  • Ballonstart am Tegernsee in Oberbayern
  • Mit dem Ballon über dem Achensee
  • Skigebiete soweit das Auge reicht
  • Bruneck liegt hier nicht weit entfernt
  • Ein ganz besonderes Ereigniss die Drei Zinnen genau auf dem Track
  • Die Zinnen gehören zu den Sextener Dolomiten
  • Auf den italienischen Alpengipfeln liegt sehr wenig Schnee
  • Ballonfahren ist immer wieder unglaublich interessant
  • Alles ebende Acker und Reisflächen
  • Ein Ballon braucht eine etwa 40m x 40m große Landewiese
  • Der Blutspendedienst Heißluftballon ist gelandet
  • In Italien findet man immer wieder schöne gepflegte Kirchen
  • Fahrt über den Wallberg und Wildbad Kreuth
  • Über dem Zillertal mit dem Heißluftballon
  • Kurz vor dem Pustertal
  • Hier sieht man Toblach im Pustertal
  • Immer näher an den Drei Zinnen
  • Jetzt geht die Ballonfahrt weiter in Richtung Pordenone
  • Dolomiten aus süden fotografiert
  • Hier sind man den Fluss Brenta in der Nähe von Udine
  • Wir sind wohl der einzige Ballon der hier in dieser Gegend landet
  • Eine schöne italienische Villa können wir aus dem Ballon bewundern
  • Eine trockene Wiese ist der ideale Landeplatz für einen Ballon
  • Bei dieser Fahrt liegt viel Schnee in den Alpen
  • Alpenpanorama pur über Österreich
  • In 5000m Höhe genießen wir die Alpen
  • Blick in Richtung Brenner
  • 2999m hoch ist die höchste Erhebung der Drei Zinnen
  • Hier nochmal eifach traumhaft die Dolomiten aus dem Ballon erleben
  • Der Ballon ist fast über den Alpen drüber
  • Jetzt kann der Ballon allmählig fallen
  • Heute ist Norditalien garnicht so dunstig wie sonst so oft - ideal
  • Unser Ballonschatten, immer wieder ein imposantes Bild
  • Freudige Gesichter nach der Alpenüberquerung
  • Eine traumhafte Fahrt in Richtung Innsbruck
  • Hier liegt an Inntal bei Innsbruck
  • Cortina d´Ampezzo aus der Ballonperspektive
  • Kurz vor den Dolomiten im Südtirol
  • Die Drei Zinnen sind sehr begehrte Gipfelziele bei Bergsteigern
  • Marmolata und Langkofel sind auch ein Blick wert
  • Blick zurück von wo der Heißluftballon gekommen ist
  • Freundlich sieht das Landegebiet unter uns aus
  • Noch etwas tiefer sehen wir uns nach einem Landeplatz um
  • Noch ein kleiner Bauernhof wird vom Ballon überfahren
  • Nochmal den Fotografen gewechselt damit auch alle auf dem Bild sind

 

Diese Alpenüberquerung begann in Rottach Egern am schönen Tegernsee. Aufgrund der Windrichtung mussten wir unseren Startplatz vom Allgäu etwas nach Oberbayern verlegen um nicht in Luftsperrgebiete über dem GArdasee und Mailand getrieben zu werden.
Mit 8 anderen Ballonfahrern starteten wir am Vormittag direkt am Sportplatz von Rottach.
Mit etwa 3m Steigen in der Sekunde waren wir schnell über dem Wallberg und dem Achensee.
Die Freigabe für den Luftraum über Insbruck war problemlos und wir konnten die Alpenüberquerung mit dem Heißluftballon sehr genießen.
Zum ersten mal seit wir Ballonfahrten über die Alpen durchführen, blies uns der Nordwind genau über die Drei Zinnen der Dolomiten. Welch ein spektakuläres Erlebnis.
Das Pustertal querten wir geneu über Toblch, Ballon war hier im Tal keiner zu sehen.
Die Dolomiten konnten heute aus einer wirklich einzigartigen Perspektive erlebt werden. Die Reise ging weiter in richtung Azzano Decimo wo wir nach etwa 4 Stunden einen passenden Landeplatz finden konnten.
NAch dem Verpacken der Ballonhülle konnten wir nach einem kurzen Fußmarsch eine einwandfreie italienische Gastronomie auffinden.
Parmaschinken, Spaghetti, Pizza und Co. wurde uns hier geboten.
Nachdem der Verfolger eingetroffen war, begann die 3 Stündige Autofahrt zu unserem Hotel in Bardolino am Gardasee. Wie immer eine sehr gute Adresse!
Freuen wir uns auf die nächste Alpenüberquerung mit dem Heißluftballon. Vielleicht schon nächste Woche...